Kaum ein Gebäude erinnert authentischer an die Befreiung Leipzigs vom Nationalsozialismus als das repräsentative Eckhaus Jahnallee 61. Hier entstand die weltbekannte Fotoserie „Last Man to Die“ des amerikanischen Kriegsfotografen Robert Capa, der am 18. April 1945 den Tod von Raymond J. Bowman dokumentierte.

Die Bürgerinitiative richtete mit Unterstützung des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig einen Ausstellungsraum innerhalb des Cafés ein, der an die Ereignisse vom April 1945 erinnert und die Arbeit von Robert Capa würdigt. Mit dieser Ausstellung entstand ein Ort des Gedenkens und der Mahnung für den Frieden.

Die Ausstellung ist derzeit geschlossen


Exhibition
Scarcely any another building provides such an authentic reminder of the liberation of Leipzig from Nazism as the distinguished corner-house at Jahnallee 61. It was here that the American photographer Robert Capa shot his world-famous photo series „Last Man to Die“ which documented the death of Raymond J. Bowman.

The Capa Haus citizens’ initiative, with support from Leipzig’s Museum of City History, has designed an exhibition space inside the café that recalls the events of April 1945 and honours the work of Robert Capa, creating a place of remembrance and a poignant reminder of freedom.

The exhibition is temporarily closed